4 TAGE NIZZA & MONTE CARLO MIT BABY!


JUN 2019

 

Eine spannende Reise stand bevor... Leonie's erste Flugreise.

 

Es ging für 4 Tage mit einer Freundin ab nach Nizza.... Für mich ein sehr aufregender Urlaub... da es wie erwähnt, Leonie's erster Flug war. Der Zielort war gut gewählt, da der Flug nur 1,5h dauerte. Im Vorfeld habe ich mich bei der Airline (wir flogen mit der Eurowings) über Babynahrung im Handgepäck (da Leonie Fläschchen bekommt), Buggy und CO erkundigt. Bezüglich dem Wasser in de Thermos Kanne wurden mir 2 verschieden Auskünfte gegeben. Eine Damen am Telefon meinte ich darf das kochende Wasser nur auf 100ml Behälter mitnehmen, eine andere Dame meinte die Thermos Kanne sei kein Problem... Zum Glück traf das Letztere zu. In Wien gibt es einen separate Check-In Stelle wo man mit Baby und dem Buggy extra einchecken kann. Das warme Wasser in der Thermos Kanne konnten wir problemlos mitnehmen und auch den Buggy durften wir bis zum Flieger mitnehmen. Kurz vorm Flug habe ich Leonie noch ein Fläschchen gegeben und im Flieger ist sie mir noch vorm Start eingeschlafen.... Ich habe immer darauf geachtet dass sie während dem Schlafen am Schnuller saugt und das funktionierte perfekt. Auf Halber Strecke ist mein kleines Löwenmädchen wach geworden und hat einmal ordentlich die Windel angefüllt.... somit hatte ich auch die Ehre das Wickeln im Flieger zu testen.... und das war gar nicht so schlimm, wie so manche im Internet schreiben. Der restliche Flug verlief Problemlos genau so wie die Landung war für Leonie kein Problem.

In Nizza angekommen, mussten wir den Buggy am Sperrgepäck Laufband abholen. Bis dahin, hatte ich Leonie in der Trage, was natürlich sehr nützlich war, da ich beide Hände frei hatte und sie nicht herum schleppen musste.

 

Mit dem Bus ging es dann direkt in's Zentrum (€ 6,- pP.) nach ca. 10 min Busfahrt, sind wir noch 10 min zu Fuß zu unserem AirBnB gelaufen. Das Appartement kann ich wärmstens weiter empfehlen. Die Lage war TOP und die Zimmer schön und neu eingerichtet. Für unser Airbnb zahlten wir 124,- p.P. für 3 Nächte, wir hatten ein wunderschönes Schlafzimmer mit Doppelbett und Leonie und ich haben im Wohnzimmer auf einem sehr bequemen Schlafsofa übernachtet, was natürlich sehr praktisch war, da ich gleich die Küche nebenan hatte fürs Fläschchen machen.

Am ersten Tag haben wir uns noch ein wenig Nizza angeschaut. Sind die Promenade auf und ab gelaufen und haben noch ein paar Highlites, wie die Promenade du Paillon,  das Monument aux Morts und Nizza von oben am Ascenseur du Chateau gesehen.

Wie Ihr schon wisst, bin ich ein Fan davon, dass man jede Stadt von oben sehen sollte. Aber das ist mit Kinderwagen immer wieder eine Herausforderung. Auch hier..... Bergauf sind wir das erste Stück entlang der Straße gegangen und zum Schluss mussten wir dann noch paar Stufen steigen. Bergab sind wir dann nur Stufen gegangen, da wir einen anderen Weg wählten.

Für uns war es Training und die Aussicht hat sich auf jeden Fall gelohnt :) 

 

Am Tag 2 ging es mit dem Zug nach Monaco... (€8,-/p.P 2 way's) Die Fahrt von Nizza dauerte ca. 20min. In Monte Carlo angekommen wollten wir als Erstes zum Exotischen Garten... und standen wieder einmal vor Stufen :( Nach ein paar Minuten kam ein netter Franzose zu uns und deutete nur nach oben, mit Händen und Füßen erklärten wir ihm dass wir zum Exotischen Garten möchten und er sprach nur etwas auf Französisch und meinte wir sollen Ihm folgen... gesagt, getan und er brachte uns zu einen öffentlichen Lift... wir dachten nur WIE GEIL.... In ganz Monaco gibt es verstreut öffentlich Lifte.... Sorry aber das wussten wir davor nicht und dieser Herr hat uns den Tag eindeutig erleichtert!!!! Ein paar Stockwerke höher standen wir vorm Exotischen Garten, wo es vor Leuten nur so wuselte. Diese Leute waren jedoch keine Touristen sondern ein umfangreiches Film-Team und der Garten war an diesem Tag geschlossen, weil ein Film gedreht wurde... ufffff. somit sahen wir den Garten leider nur von außen :(

 

Wir entschlossen und mit dem Bus in's Zentrum zu fahren (€2,- p.P.)  wo wir die Highlights von Monte Carlo erkundeten. 

Das Casino, die Oper, den Grand Prix, den Hafen mit den Luxusyachten, das Ozeanographische Museum, die Kathedrale, Le Palais Princier und vieles mehr... wenn man durch Monaco schlendert, hat man an jeder Ecke etwas anderes! 

Zwischendurch machten wir einen kleine Cocktail Pause im Nikki-Beach. Ich war schon im Nikki Beach Miami und Mallorca. Aber die Preise in Monaco sind unschlagbar. €€ *haha*

 

Am Abend ging es mit dem Zug retour nach Nizza - wo wir nur noch müde ins Bett fielen!

 

TAG 3 - Haben wir am Vormittag noch etwas Nizza und die Altstadt erkundet und danach den Tag am Strand verbracht.

Wir haben uns 2 Sonnenliegen um €15/Tag geleistet und einfach nur die Sonne genossen.

Ein bisschen Urlaub muss ja auch sein :) 

Im großen und ganzen ist Nizza eine wunderschöne Stadt, auch Monte Carlo ist ein besuch wert. 

Restaurants kann ich euch für diesen Urlaub leider keine Empfehlen. Weil wir 4 Tage lang Selbstversorger waren. Wir hatten gleich um die Ecke beim Airbnb einen Supermarkt wo wir uns Frühstück fürs Zimmer kauften, für den Tag machten wir uns Brötchen und am Abend haben wir uns einmal an die Promenade gesetzt und Picknick mit Meerblick genossen! 

Der Heimflug verlief wieder ohne Probleme... in Nizza mussten wir den Buggy gleich beim Sperrgepäck Schalter aufgeben. Beim Check In gab es daher keinen separaten Eingang wie in Wien. Mit dem Wasser in der Thermos Kanne gab es auch in Nizza keine Probleme. Es wurden nur ein paar Proben entnommen.

Beim Start war Leonie wach, kurz danach hatte ich wieder die Ehre eine Wickel-Session einlegen zu dürfen. Auf halber Strecke ist mein kleiner Löwe eingeschlafen und wurde erst wieder wach, als wir den Flieger in Wien verließen. 

 

 

 

NEXT TRIP: Unsere nächste Reise geht übrigens nach Kroatien... mit Freunden fahren wir nach Dugi Rat.