GRIECHENLAND - KRETA


SEP 2019

 

Unser erster richtiger Familienurlaub zu dritt! ... 

Die Auswahl stand zwischen Mallorca oder Kreta und im Endeffekt haben wir uns für Griechenland entschieden.

Es war ein wundervoller Urlaub und wir haben ihn in vollen Zügen genossen.

 

Unsere Unterkunft buchte ich wieder über Airbnb. Die Lage des Apartments war perfekt gewählt.

Wir hatten 3 min entfernt einen Supermarkt, in 5 min waren wir am Meer und in die Stadt ging man knapp eine halbe Stunde.

Vorm Haus gab es immer einen kostenlosen Parkplatz, was natürlich auch super wichtig war, denn wir hatten die ganze Woche ein Mietauto! Das Auto haben wir dieses mal über den ÖAMTC gebucht, da es um einiges günstiger war als bei anderen Anbietern und wenn man Mitglied ist bekommt man noch einen Abzug.

 

AIRBNB: Für unser Apartment haben wir €330,-/1 Woche gezahlt 

AUTO: ÖAMTC/SIXT €25,-/Tag + Kindersitz für Leonie €32,-/Woche

 


 

Am ersten Tag waren wir in einer wunderschönen Bucht nur 15 Minuten vom Flughafen Chania entfernt!

" Seitan Limania Beach" Die steile Küstenstraße bergab kommt man bei einem Parkplatz an!

 

Von da an muss man noch ca 20 Minuten auf einem unbefestigten Weg bergab laufen

dass man in der Bucht ankommt.

Leonie haben wir in die Trage geschupft und dann ging es los.

Das Meer ist wunderschön Türkis und der Strand war nicht zu sehr überfüllt!

Ein traumhafter Abstecher!!

 

Seitan Limania Beach


 

Am nächsten Tag WOLLTEN wir eigentlich zum Balos Beach fahren und waren sogar schon am Weg.

In Kissamos angekommen habe wir uns dann aber umentschieden weil eine riesige Wolke über der Region vom Balos Beach hang - noch dazu war es diesen Tag extrem windig! Also entschlossen wir uns in Kissamos am Strand zu bleiben! Nach dem zweiten Anlauf haben wir einen super schönen Strand gefunden, den wir nur empfehlen können!

 

PLAKA BEACH

 

- die Liegen waren kostenlos , man musste nur €6,- in Form eines Getränkes/Essens konsumieren!

- sauberer Strand

- tolle Bar

- gutes Restaurant

- günstige Preise

- Schaukel für Kinder

- Dusche

 

Unsere Konsumation: ein Eiscafé + 0,25l gratis Wasser still und ein großes Bier €5,50 .... und das Mittagessen fiel auch sehr günstig aus: Lamp Chops mit Pommes, Schinken/Käse Toast, Gurken/Tomaten Salat, 1,5l Wasser still, Sprite, Cola, Eiscafé und gratis Dessert aufs Haus um €22,


....Aber dann, am dritten Tag ging es erneut zum "Balos Beach".

Bevor man zum Parkplatz rauf fährt, kommt man bei einem Portier an wo man €1,- pro Person bezahlen muss.

Und dann beginnt die Action... über einen Feldweg... hmm wohl eher steinigen Schotterweg geht es ca. 30-40 Minuten zum Parkplatz. Hin und wieder muss man ungewollt eine Pause einlegen da eine Herde Ziegen mitten auf dem Weg stehen bleibt oder die Straße kreuzt. *hihi* Die Straße ist echt sehr holprig und man kommt Teilweise nur im Schritttempo voran!

 

Oben angekommen gibt es einen Parkplatz der zu Mittag voll ist und dann steht man entlang der Straße und die Schlange geht in's unendliche!!! Also empfehle ich diesen wundervollen Ort unbedingt gleich in der Früh anzusteuern - wenn ihr nicht all zu viel Laufen möchtet :) 

Leonie haben wir wieder in die Trage geschupft und sind los marschiert. 

Nach ca. 15 Minuten erreicht man den ersten Aussichtspunkt wo eine richtige wuslerei ist da jeder ein tolles Foto vom Balos Beach von Oben machen möchte! .. verständlich, denn der Ausblick ist echt mega schön!

Nach weiteren 10 Minuten erreicht man den Strand wo man für €5,- eine Liege mit Sonnenschirm mieten kann!

 

Wir haben den ganzen Tag in der wunderschönen Lagune genossen, sind den Strand auf und ab gegangen und haben einfach nur diesen bezaubernden Ort genossen! Das Wasser in der Lagune ist super warm und richtig seicht, was natürlich mit Leonie recht angenehm war!

 

Am Abend ging es den ganzen Wanderweg wieder retour zum Parkplatz und unser Hunger brachte uns zu einem richtig coolen Restaurant. Natürlich haben wir vorher auf Google geschaut und die über 2.500 Bewertungen waren sehr überzeugend. 

Restaurant Tipp

 


 

Unser Tage am "Haus-Strand" .... in nur 5 Minuten waren wir bei APTERA BEACH.

Für €2,50/Stück  konnte man sich eine Liege mit Schirm mieten!

Der Strand war echt spitze da er auf 2 Ebenen war. 

Eine Ebene oben wo eine Wiese ist, was natürlich mit Leonie super Praktisch war ;-)

und eine Ebene unten direkt am Strand. Wir haben uns natürlich für die obere Abteilung entschieden :-). Am Gelände lagen verstreut Sitzsäcke die man sich beliebig nehmen konnte. Leonie hat den super als Bett genutzt! Ebenso gab es eine Bar und ein Restaurant wo man sehr gut essen kann.

Wir haben unsere freien Tage hier sehr genossen.

 

(Super Anlage, Sauber, Wc und Dusche vorhanden, Strand und Wiese, Spielplatz, Liegen/Schirme)


ELAFONISI ....

Von Chania aus fährt man ca. 2h 20min nach Elafonisi! 

Davor machten wir aber noch einen kurzen Abstecher zu einen richtigen Geheimtipp.

Ein natürlicher Pool im Meer... eine traumhafte Location und es war zu Beginn sogar keiner da!

Einige Zeit später kam eine Einheimische mit ihrem Lumpi und schwamm ein paar Runden im "Pool".

Der Ort ist wunderschön anzuschauen jedoch gibt es nicht wirklich Liegemöglichkeiten.

Also ging es nur kurz in den Pool... das Meer war richtig angenehm warm und danach ging es weiter nach Elafonisi.

 

.... in Elafonisi angekommen wuselten schon die ganzen Touristen herum. Trotz Nebensaison war es richtig überfüllt.

Den ersten Teil des Stranden konnte man sogar mit Buggy befahren, da der Strand sehr hart ist. Wenn man aber weiter nach hinten wandern möchte muss man sich für die Trage entscheiden! 

Die Lagune ist wie am Balos Beach, super seicht und angenehm warm. Der Strand ist sehr sauber dank der vielen Mülleimer. 

Natürlich gibt es auch hier Liegen aber diese sind sehr eng aneinander geklebt - was schon richtig unangenehm ist. Daher haben wir uns an diesen Tag für keine Liegen entschieden und auch weil wir kein Bargeld dabei hatten *hahah* Naja... Natürlich gibt es auch ein paar Imbiss Stände (da kann man sogar mit Bankomat bezahlen) :-)

 


 

30 Minuten von Chania entfernt, befindet sich ein Olivenbaum Museum.

Hier steht der älteste Olivenbaum mit über 3.000 Jahren.

Wunderschönes Prachtstück.

Ebenso gib es einen kleinen Shop mit Olivenöl, anderen Produkten und 

Hausgemachten Bäckereien. Hier darf man sich auf keinen falls den Orangen-Olivenöl Kuchen entgehen lassen. Der ist echt so saftig - lecker.

 

 


Die Altstadt von Chania haben wir auch öfters besucht und ist wunderschön anzuschauen.

Die Promenade mit den vielen Shops und Restaurants, die engen Seitengassen und der schöne Hafen.

Eine der auffälligsten Sehenswürdigkeiten in Chania ist der Venezianische Leuchtturm.

Dieser befindet sich an der Spitze der Mole.

Auf Kreta gibt es richtig viele Katzen die herum streunen und auf der Promenade sitzen auch ganz viele die im Meer die vielen Fische beobachten!

Kaum zu glauben aber sogar am Balos Beach spazieren die Katzen am Strand herum!

 

Unsere Restaurant Tipps für Chania: 

Mesostrato - ein voll liebes Restaurant im Freien. Man findet es in einer Seitengasse der Altstadt in einem Innenhof. 

Pallas - ein schönes Restaurant direkt an der Promenade mit Meerblick. 

 

Was uns in Kreta aufgefallen ist: Wenn man in einem Restaurant gefragt hat ob sie einem das Nahrungs-Gläschen für Leonie wärmen können, haben sie es zu 80% immer in eine Schüssel gegeben und gewärmt. Was vielleicht lieb gemeint ist - jedoch blöd ist wenn das Kind nicht das ganze Glas aufisst. Also immer dazu sagen: Bitte im Glas lassen!!!

 


Zum Michi seinem Geburtstag Buchte ich einen Privat Bereich in einem Beach-Club!

Das ganze war in Rethymno im Baja Beach Club. Hier kann man verschiedene Abteilungen buchen.

Von Doppelliege am Strand oder direkt am Pool bis hin zum Privat VIP Bereich mit Jacuzzi und Liegen im Pool.

Und das habe ich uns für diesen Tag gegönnt.  "Grande Gazebo" heißt das ganze. Hier hat man ein großes Doppelbett im Schatten und Vorhänge, 4 Sonnenliegen beim Jacuzzi (inkl. Sonnenschirm), einen Esstisch mit 4 Stühlen, ein Jacuzzi für dich alleine und einen seichten Poolbereich mit Sonnenliegen im Wasser. Zusätzlich wird dieser Bereich betreut d.h. man kann sich Essen und Getränke direkt bringen lassen, ein großer Obstteller war ebenso inkl. und ein Wasser.

Die Anlage ist wunderschön.... jedoch in der Nebensaison war schon viel abgebaut, die Rutschen im Kinderbereich waren schon geschlossen und der Standard in Griechenland ist auch ein anderer als bei uns.... die WC-Anlagen sind schon in die Jahre gekommen und waren leider auch nicht so sauber. Genau durfte man nicht schauen... viele kleine Sachen die sich summieren.  


Ein richtig cooler Lokal Tipp in Rethymno ist das CAVO

Ein wunderschönes Restaurant mit direkter Meerlage.

Die Kellner waren super freundlich und sehr kommunikativ. Leonie hat wie immer alle unterhalten :)

Das Essen war sehr gut und die Preise recht "günstig" für so eine Lage.

 

Kreta... in nur 2h15min erreicht man die bezaubernde Insel... sie ist so vielseitig, wunderschön und es gibt so viele Möglichkeiten!

Ich kann dieses Urlaubsziel nur jedem empfehlen der nicht weit fliegen will und auch in der Nebensaison noch den Sommer genießen möchte!