KOH SAMUI


Mit dem Flieger erreichten wir von Bangkok in 1h 15min die Insel Koh Samui! Danach ging es mit dem Taxi in unser Hotel-Deva Beach. Die Anlage ist schon ein etwas älteres Model und der Standard nicht vergleichbar, mit dem bei uns in Österreich! Jedoch hatten wir eine Pool Villa gebucht und die war wunderschön! Man hatte super seine Privatsphäre und mit Leonie war es super praktisch! Einmal hat sie drinnen geschlafen und wir waren am Pool oder wir waren alle am Pool, Leonie konnte sich austoben und frei herum krabbeln es war einfach super und sehr empfehlenswert!


Fortbewegung auf Samui

 

Auf der Insel herrscht Linksverkehr und man benötigt einen Internationalen Führerschein (kann man sich zB. beim ÖAMTC ausstellen lassen)! Kontrolliert sind wir nie geworden bzw. haben je einen Führerschein vorweisen müssen aber im Falle eines Unfalles ist man immer der Schuldige wenn man keinen hat! Auf Koh Samui fahren viiiiiiele viiiiiele Roller - und das, wie sie wollen, kreuz und quer! Beladen mit Kind und Kegel und teilweise auch zu 4t! Anderes Land andere Sitten! Man muss sich nur anpassen. So richtige Verkehrsregeln gibt es hier eigentlich nicht (behaupte ich jetzt mal haha) es gilt: wer schneller ist und lauter hupt hat Vorrang! Deshalb haben wir uns gewagt und für eine Woche einen Roller gemietet und das hat hervorragend geklappt! Leonie hatten wir in der Mitte in der Trage und sobald wir auf den Roller gestiegen sind war bei ihr der Schlafmodus ON!  Der Vorteil beim Roller ist, dass man schnell von A nach B kommt und bei Stau und starkem Verkehr vorbei fahren kann. Der Nachteil ist, wenn es regnet wird man nass 😂 und wir sind nicht nur einmal nass geworden... an einem Tag gleich drei mal! Ist ja nur gut das es nicht kalt ist wenn es regnet! Da die Straßen zum Teil echt mega steil sind empfehlen wir ein etwas stärkeres Moped zu wählen, weil es ansonsten schon mal vorkommen kann dass man auf halber Strecke stehen bleibt und nicht weiterkommt.

 

Ebenfalls sind wir auch viel zu Fuß gegangen. Mit dem Buggy war es an und für sich kein Problem wenn man größere Reifen hat! Denn teilweise gibt es keinen Gehsteig und man muss neben bzw. auf der Straße gehen wo dann zum Teil Wiese oder Sand ist geschweige den ein Schlagloch nach dem anderen. In der Nacht ist es recht gefährlich da es kaum Straßenbeleuchtung gibt und man auch manchmal auf der Straße gehen mussten! Wir haben unseren Kinderwagen mit Reflektoren ausgestattet und zusätzlich immer die Taschenlampe am Handy aufgedreht damit wir sichtbar sind! Ebenfalls würde ich kleine Blinklichter empfehlen die man super an Rucksack, Hose und CO anstecken kann!


Verpflegung auf der Insel

 

Wie bereits im Bangkok Bericht geschrieben, hatten wir zur Sicherheit 4 Hipp-Gläschen mit, diese haben wir aber nur für Notfälle bzw. wenn es schnell gehen musste verwenden... ansonsten hat Leonie mit uns ganz normal mitgegessen! Es gab Eierspeise oder gebratenen Eierreis mit Huhn, Meerestiere oder Gemüse, Risotto oder Nudeln und natürlich Obst in Hülle und Fülle!


Das Leitungswasser ist keine Trinkwasser Qualität in Thailand! Sogar zum Zähne putzen soll man das Wasser aus der Flasche verwenden! Leonie haben wir daher immer stilles Mineral für ihr Milch Fläschchen abgekocht! Vom Hotel wurden uns täglich Wasserflaschen zu Verfügung gestellt. Man sollte auch immer kontrollieren ob die Flaschen original verschlossen sind, denn es kann vorkommen das manche gefiltertes Wasser in Flaschen abfüllen!

 

Windeln haben wir uns für den Start ein paar mitgenommen! Kann man aber ohne Probleme in jedem Supermarkt kaufen! Auf Koh Samui haben wir dann Windeln und Feuchttücher gekauft. Hier kann ich euch dies 2 Produkte empfehlen! Feuchttücher waren erst beim 2ten Anlauf gut, die ersten waren sehr grob und erinnerten an so Feuchttücher für's Hände abwischen in einem Restaurant. Windeln bekommt man schon in ganz kleinen Mengen zu kaufen zB. 3Stk. pro Packung.


Restaurant Empfehlungen

THE SOCIAL

Ein cooles Restaurant mit direkter Lage am Meer mit wunderschönen Blick auf den Sonnenuntergang! 

Das Essen war sehr gut und die Leute sind super nett und freundlich. Kindersessel ist vorhanden.

Preisleistung ist für diese Lage voll OK. Sehr zu empfehlen sind die Tuna Tartare Tacos, Crab&Saffron Risotto, Grilled Beef Tenderloin und der Cheesecake!

THE JUNGLE CLUB

Einer der besten Viewpoints auf Koh Samui und zugleich ein wunderschönes Resort und Restaurant!

Wir haben uns hier eine kurze Auszeit gegönnt und den tollen Ausblick genossen. 

Zu Trinken gab es einen frischen O-Saft und einen Mango-Passionsfrucht-Saft der mega lecker war und einen Wrap zum Snacken! Als wir gekommen sind (ca. 15:00Uhr) sind gerade wieder ein paar Leute gegangen und daher war es dann etwas leerer. Aber wenn man um die Mittagszeit bzw. am Abend kommt lohnt es sich über die HP einen Tisch zu reservieren! 

UNBEDINGT ein Besuch wert! *musst see*

SEA LA VIE

Das Sea La Vie ist ein Strandrestaurant vom Tango Luxe Hotel und war von unserem Hotel nur 5min zu Fuß entfernt. Eine sehr schöne, gepflegte und ruhige Anlage mit perfekten Ausblick! Hier kann ich sehr den Curry-Ananas Reis empfehlen! *yummy*

Ebenfalls können wir noch sehr empfehlen:

COCO TAM'S im Fishermans Village

TREEHOUSE am Maenam Beach

SILVER BEACH RESORT RESTAURANT wie es der Name bereits verratet, das liegt direkt am Silver Beach.

 


Beach Time

An diesen Stränden haben wir etwas Zeit verbracht und es war teilweise alles leer was uns echt verwundert hat!

Uns wurde gesagt das wir Glück hatten, denn meistens beginnt die Reisezeit nach Thailand kurz vor Weihnachten! 

 

SILVER BEACH Ein wunderschöner weisser Sandstrand mit Palmen und prachtvollen Steinen die den Strand zu etwas besonderen machen. Ein fettes Minus ist hier jedoch der viele Müll der herumliegt!!!

BANG KAO BEACH liegt etwas südlicher auf der Insel und ist noch ein etwas verlassener Strandabschnitt mit vielen, vielen Palmen!

LAMAI BEACH
... hier haben wir uns Liegen gemietet und die waren gar nicht so einfach zu bekommen! Nachdem wir mal den halben Strand abgelaufen sind, haben wir endlich ein Restaurant gefunden das auch Liegen für Tagesgäste vermieten! (knappe 100Baht ca. 3€ pro Liege). Die anderen waren alle Hotels wo die Liegen rein Hotelgäste verwenden durften! Der Strand war übrigens sehr sauber!


Ausflüge

Die Auswahl an Ausflügen auf Koh Samui ist sehr groß, von Safari über Bootsausflüge und vieles mehr... Wir haben 2 Ausflüge gemacht und die kann ich beide sehr empfehlen! Zum einem weil sie "nur" Halbtages-Ausflüge waren und zum Anderen waren sie auch sehr Kinderfreundlich! 

 

 

ELEFANTEN FÜTTERN & STREICHELN 🐘

Wir waren in der ELEPHANT SANCTUARY  und können diese jedem sehr ans Herz legen!!!

Elefanten reiten kam für mich nicht in Frage! Warum, lest ihr weiter unten! Daher haben wir uns für eine „Elephant Sanctuary“ entschieden wo man für den Elefanten Futter vorbereitet und die Tiere füttern kann, anschließend werden dir alle Elefanten einzeln vorgestellt und seine Geschichte erzählt man kann sie füttern, streicheln und hautnah erleben und es werden einem viele Fakten über den Elefanten und über den Missbrauch erzählt! Zum Abschluss gibt es noch ein tolles Mittagsbuffet.

HAST DU GEWUSST?

Ein Elefant ist in der Tat ein kräftiges Tier, doch der stärkste Teil des Tieres ist der Kopf. Ein oder zwei Reiter auf dem Rücken sind eine starke körperliche Belastung und führt zu akuten Schmerzen und Rückenproblemen. Das Reiten von Elefanten schadet massiv ihrer Gesundheit! 

...es gibt durchaus tolle und artgerechte Alternativen zum Elefantenreiten in Thailand. Ihr müsst gar nicht darauf verzichten, die sanften Riesen kennenzulernen. Lasst euch einfach nur nicht dazu verleiten, bei dem erstbesten Camp anzuhalten, sondern macht euch die Mühe, ein wenig herumzufragen und nach einem Camp zu suchen, das den Elefanten einen angenehmen Lebensraum bietet. Wir haben diesen Tag so viel über die Elefanten gelernt! Der Eintritt ist leider nicht ganz billig. 3.000Baht umgerechnet ca. 90€ muss man bezahlen aber das Geld ist für einen guten Zweck, denn mit dem Eintritt wird das Futter der Tiere finanziert sowie die ganze Erhaltung der Anlage und ebenso werden die Tiere aus schlechten Bedingungen damit frei gekauft! Einen Tag waren wir bei den na Muang Wasserfällen und da gibt es daneben den Safaripark wo die Elefanten sehr grausam gehalten werden, mit Ketten angebunden und der Werter besitzt einen Stock oder einen Haken zum Schlagen. Da blutet einem das Herz wenn man diese Bedingungen mit ansehen muss! Bitte unterstützt solche Touristen-Attraktionen nicht sondern schaut lieber in eine Sanctuary. Anbei einpaar tolle Bilder von den sanften Riesen!

(Wenn ihr auf einem Bild seht dass der Elefant irgendwo Blau angemalt ist dann bitte nicht wundern, das ist nämlich Medizin und so werden die ganzen frischen Wunden geheilt!)

 

 

KOH MADSUM - SCHWEINCHENINSEL 🐷

Wir wurden um 08.00 Uhr von unserem Hotel abgeholt und es ging ganz in den Süden zum Thong Krut Pier den wir nach ca. 50 Minuten mit dem Auto erreichten. Am Weg sammelten wir noch ein junges Pärchen auf, was bedeutete das wir nur eine Gruppe aus 4 Personen + Leonie waren! Was natürlich super angenehm war wenn man bedenkt dass die Gruppe bis zu 12 Personen haben könnte! 

Mit einem Longtrail Boot ging es nach Koh Tan wo wir zum Schnorcheln stoppten! Viele bunte Fische gab es hier zu sehen! Michi beobachtete die Fische im Wasser, Leonie und ich vom Boot aus und haben sie etwas gefüttert! 

Danach ging es mit dem Boot weiter nach Ko Madsum wo eben die besagten Wollschweinchen leben! 
Hier ist mein Tipp - früh kommen lohnt sich! Als wir auf der Insel ankamen, waren wir noch ganz alleine und nach ca. 1h kamen nach und nach immer mehr Boote! 
Die Schweinchen verstecken sich gerne unter den Bäumen im Schatten und manchmal marschieren sie den Strand auf und ab und gehen ins Meer! Ebenso gibt es eine kleine Bar auf der Insel und man kann sich Sonnenliegen mieten bzw. ein Kajak ausleihen! Der Strand ist sehr sauber und das Meer sehr klar! 

Der Ausflug wurde uns selbst empfohlen und ich kann ihn auf jeden Fall weiterempfehlen! 
Gebucht haben wir das ganze online über SAMUIAUSFLUG  hier gibt es 2 Touren, zum Einem den einzigartigen Schnorchelausflug um 1300Baht ~ €38,- und zum Anderen Secret Island um 2200Baht ~ €65,-.Die zwei Ausflüge sind nahezu identisch mit dem einzigen Unterschied dass die teurere Version deutschsprachig ist und nur jeden Montag gebucht werden kann und die billigere Variante in Englisch und täglich gebucht werden kann! 
Zum Abschluss wurden wir wieder zum Ableger auf Koh Samui retour gebracht wo bereits ein leckeres und vor allem mehr als ausreichendes Mittagessen auf uns wartete! Gegen 15:00 Uhr wurden wir ins Hotel zurück gebracht! 


Was gibt es noch zu sehen?

BIG BUDDHA 
Der goldene Buddha war nur 10min. zu Fuß von unserem Hotel entfernt und liegt daher nördlich der Insel!  Stolze 12m misst das Wahrzeichen und entstand 1972.
Der Eintritt ist frei, die Treppen zum Buddha dürfen nur ohne Schuhe betreten werden und die Schultern und Knie müssen verdeckt sein! 

THE LAUGHING CHINESE BUDDHA
Die Statue befindet sich ebenfalls im Norden ganz in der Nähe vom Big Buddha. 

GODDESS GUANYIN
Ebenfalls eine wunderschöne Statue neben dem Plai Leam Tempel! Wer den Big Buddha besucht sollte unbedingt einen Abstecher dort hinmachen!

WAT RATCHATHAMMARAM
Ein wunderschöner Buddhistischer Tempel aus rotem Sandstein! Und wenn man zum Overlap Stone fährt befindet er sich gleich vis-a-vis an der Hauptstraße!

THE OVERLAP STONE
Ein tolles Naturereignis mitten im Dschungel! Der Weg dahin ist mega steil! Oben angekommen geht man einen schmalen Weg bis man bei einem Haus ansteht, hier muss man 20Baht bezahlen €0,60 man bekommt eine Flasche Wasser und darf weiter gehen zum Stein! Die Aussicht ist einfach nur überwältigend und der Spot definitiv ein *musst see*


FAZIT:


Wir können Koh Samui mit Kleinkind/Baby sehr empfehlen! Die Infrastruktur ist gut aufgebaut, es gibt sogar 3 Krankenhäuser auf der Insel wobei eines zu den besten der Welt zählt (Bangkok Hospital) ebenfalls gibt es zahlreiche Apotheken an jeder Ecke zu finden! 
Die Leute sind wahnsinnig kinderfreundlich und Kinder sind überall gerne gesehen und willkommen! 

 

Ich hoffe euch hat mein Bericht gefallen und solltet ihr noch Fragen haben, dann schreibt mir einfach eine Nachricht :-)