· 

Wandern am Schöckl

Anfang August habe ich mit Leonie eine Nacht am Schöckl (1445m) verbracht..... wir hatten ein wunderschönes Wochenende und der Schöckl ist ein toller Berg mit vielen Möglichkeiten... und was man dort alles so machen kann, erzähl ich euch hier.

 

Von 780m geht es mit der Gondel in 7 Minuten auf 1436m. Eine Berg-und Talfahrt kommt auf €14,50 und Parken kann man gratis.

Oben angekommen sind wir erstmal zum Stubenberghaus spaziert (ca. 5min.) wo wir auch die Nacht verbracht haben.

(Doppelzimmer €55,- p.P. inkl Frühstück) ...und dann hieß es Berg erkunden.

 

Am Schöckl ist für jeden etwas dabei - und das zu jeder Jahreszeit.

Es gibt zahlreiche Freizeitmöglichkeiten: von Sommerrodelbahn, Spielplatz, Gleichgewichts- und Koordinationstraining im Motorikpark, Golf-Disc, Paragleiten, Mountainbike (es gibt auch einen Bikepark) oder man kann einfach eine umfangreiche Wanderung am Plateau unternehmen und die tolle Aussicht genießen.

 

... Und das Beste - der Schöckl ist Barrierefrei! Hier gibt es Wege für alle, ob Kinderwagen, Rollstuhl oder Rollator am Schöckl Plateau findet man super Panoramarundwege.

Vom Stubenberghaus haben wir das Gipfelkreuz angesteuert. Wenn man es in einem Stück geht erreicht man es in ca. 15 Minuten. 

Natürlich haben wir viele Stops eingelegt, die Alm erkundet und Kühe geschaut und Schmetterlinge beobachtet... einfach herrlich.

 

Beim Gipfelkreuz angekommen haben wir eine Pause gemacht, Jause gegessen und einfach den Tag, die Sonne und die Aussicht genossen. 

Am Rückweg haben wir uns dann noch den Motorikpark (von dem ich leider kein Foto gemacht habe) angeschaut und haben nach einen Mittagsschlaf die andere Seite vom Grazer Hausberg erkundet.

Hier kommt man zu den Paragleite wo wir lange gesessen sind und beim Starten zugeschaut haben.

Nach einem guten Abendessen bei uns in der Hütte haben wir uns etwas wärmeres angezogen, hab Leonie in die Trage genommen und wir sind noch einmal zum Gipfelkreuz spaziert wo wir uns den wunderschönen Sonnenuntergang angeschaut haben. Wie sehr ich Sonnenuntergänge am Berg liebe, die haben so etwas magisches ... genau so sehr wie Sonnenuntergänge am See oder Meer!

Nach einen wunderschönen Sonnenuntergang, folgt ein traumhafter Sonnenaufgang... dass hat so den Vorteil wenn das Kind ein Frühaufsteher ist *hihi*

Also waren wir schon um 06:00 Uhr aus den Federn und haben uns den tollen Sonnenaufgang angeschaut und sind eine Runde spazieren gegangen bevor es Frühstück gab.

 

Nach dem Frühstück ging es noch eine Runde auf dem Spielplatz bevor es mit der Gondel wieder hinunter ging!

 

 

Also ALL IN ONE kann ich euch den Schöckl sehr sehr empfehlen, egal ob mit  Kinder, mit Hund oder alleine.... wir kommen bestimmt wieder!