· 

Peilstein

Hier erzähl ich euch von unserer Wanderung auf den Peilstein (716hm).

Von Neusiedl/See erreichen wir unser Ziel in 1h mit dem Auto.

Es gibt mehrere Optionen wie man auf den Peilstein kommt. 

Man kann von Maria Raisenmarkt los gehen, man kann über den Erlebnisweg | Themenweg "Klettern"  von Altenmarkt-Triesting weg gehen oder so wie wir, von Schwarzensee.

Geparkt haben wir am Hauptparkplatz in Schwarzensee und von hier ist auch der Wanderweg zum Peilsteinhaus schon sehr gut beschildert.

Die ersten 10 Minuten geht man auf einer "abgelegenen" Straße, vorbei an einen großen Pferdestall bis man beim Wald und einer Sitzbank ankommt. Hier kann man sich entscheiden: links den Forstweg zu folgen, dann kommt man bei der Peilsteinhütte vorbei (dieser Forstweg ist auch kinderwagentauglich) oder man entscheidet sich für die rechte Abzweigung durch den Wald.

 

Leonie und ich sind den Waldweg gegangen der direkt zum Peilsteinhaus führte aber natürlich auch anstrengender war. 

Dann hieß es für mich schwitzen.... ca. 20-25 Minuten ging es mit 15kg am Rücken stetig im Wald bergauf, bis wir wieder auf den Forstweg kamen wo wir die letzten Meter vor uns hatten und endlich beim Peilsteinhaus ankamen. 

Hier findet man viele schöne Sitzmöglichkeiten, eine große Wiese, einen tollen Spielplatz, eine Outdoor-Kletterwand und einen 12m hohen Aussichtsturm von wo man einen wundervollen Ausblick hat und eine schöne Sicht auf den Schneeberg.

In der Nähe vom Peilsteinhaus findet man einen gelben Wegweiser "Zum Gipfelkreuz 2min" wo wir als nächstes hin gingen.

Etwas irritierend ging es leicht bergab, vorbei an der Bergrettung und kurz darauf sieht man das Gipfelkreuz schon durch den Wald blicken.

Uns erwartet ein atemberaubender Ausblick und ein steiler Hang. Der Peilstein ist ja auch für seinen Klettersteig bekannt und so können wir auch einige Kletterer beobachten.

Nach einer kurzen Fotopause beim Gipfelkreuz gingen wir links weg den kleinen Waldweg entlang und kamen bei einer wunderschönen Aussicht auf die Felswand und das Gebirge an. 

 

Ein wunderschöner Tagesausflug und eine tolle kurze Wanderung mit einer super Aussicht. Das Gipfelkreuz kann man auch super zum Sonnenuntergang bewundern, da man die Option über die Forststraße für den Nachhauseweg hat. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0