"Baily" und seine Geschichte...

Heute möchte ich euch die Geschichte von meinem "Baily" erzählen...

Baily ist ein Schapendoes - ein Holländischer Hirtenhund, geboren am 20.11.2009. Im April 2009 bin ich in mein wundervolles Häuschen mit einen entzückenden Garten eingezogen und natürlich musste dann auch ein Wachhund her. Meine Eltern hatten zu dieser Zeit bereits 2 Schapendoes (derzeit haben sie schon 3) und da ich die Rasse vom Wesen her sehr mochte, entschied ich mich auch für einen Schapendoes.

Baily hatte schon als Welpe einige Startschwierigkeiten. Nichts desto trotz war/ist er immer ein lustiger und treuer Lebensgefährte in meinem Leben. Im Oktober 2014 nahm das ganze dann leider eine böse Wendung.

Am 05.Oktober begann er mit zwanghaften Wanderungen durchs Haus und ließ sich nicht stoppen.

In der Tierklinik wurden dann zahlreiche Tests und Untersuchungen gemacht und es wurde festgestellt dass Baily eine hochgradige Gehirnhautentzündung hatte.

Kurz darauf erlitt er einen Epileptischen Anfall und ich wusste gar nicht wie mir geschah. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich gerade einen Küchenvertreter bei mir zuhause sitzen und fragte ihn nur ob er alleine rausfinden würde :) ...dann habe ich meinen Hund geschnappt und bin schneller als die Polizei erlaubt in die Tierklinik gefahren. Ich hatte nur Baily im Kopf. Die Epileptischen Anfälle kamen dann Schlag auf Schlag und Baily's Zustand verschlimmerte sich drastisch. 

Ich mussten sogar mit Ihm 5 Tage über Nacht in der Tierklinik bleiben, wo uns das Team sehr herzlich aufgenommen hat.

Zu diesem Zeitpunkt dachte keiner dass mein kleiner Kerl das je überleben würde...

Die nächsten Monaten waren eine große Herausforderung, regelmäßige Untersuchungen, viele Medikamente, Futterumstellung, Haarausfall, er verlor sein Sehvermögen und und und....

 

 

... ABER JETZT... Baily ist wohlauf und ist nun sehr gut mit Medikamenten eingestellt. Er hat nun mehr Haare als zuvor und an einen Auge hat er sein Sehvermögen wieder zurück bekommen. Die letzten 1,5 Jahre waren nicht leicht für uns.... Privat und vor allem auch Finanziell. Ich ging von Monat zu Monat nur für Baily arbeiten..... früher hätte ich mir nie gedacht dass ein Hund in kürzester Zeit einen "Wert" eines Kleinwagens bekommen könnte... aber glaubt mir es ist so und es kann so schnell gehen! Man glaubt auch gar nicht von wo man auf einmal das ganze Geld her nehmen kann um etwas zu ermöglichen was einem wichtig ist!

 

Nichts desto trotz - Baily kostet mir noch immer viel Geld, da er täglich eine Lebenslang Medikamente bekommen wird. Aber er ist wieder lustig und es geht ihm gut! Er hatte zahlreiche Schutzengel und ich hatte sehr viel Unterstützung von meinem Freund und meiner lieben Familie! 

 

Andere machen einen 2 wöchigen AI-Urlaub am Meer... ich habe Baily :) 

 

Spende für Baily: 

https://www.leetchi.com/c/soziales-von-lisa-stadler