· 

Bad Vöslau | Harzberg

Heute erzähle ich euch von unserer Wanderung auf den Harzberg (466hm).

Von Neusiedl/See erreichen wir unser Ziel in einer knappen Stunde mit dem Auto.

Unser Ausgangspunkt ist in der Lange Gasse (genaue Adresse - siehe Infobox), hier findet man einige Parkplätze im Wald.

Wir folgen der Beschilderung zur Jubiläumswarte/Kängurus. Zu Beginn gehen wir entlang einer Forststraße und biegen danach links ab Richtung Waldweg wo es über Steinstufen etwas steiler Bergauf geht. Nach ca. 20 Minuten erreichen wir unser erstes Ziel: die Jubiläumswarte. Oben bei der Jubiläumswarte befindet sich ein kleiner Spielplatz, ein Gasthaus, viele Sitzmöglichkeiten, eine Känguru "Farm" und eben die Jubiläumswarte... wo wir gleich als erstes rauf gegangen sind. 

Von der 21m hohen Kaiser Franz Josef Jubiläumswarte hat man einen mega schönen Ausblick auf die Hohe Wand, den Schneeberg, Bad Vöslau, Baden und noch andere Berge. 

Bevor es weiter ging haben wir noch einen Abstecher zu den Kängurus gemacht und dann machten wir uns wieder auf den Weg.

Unser nächstes Ziel war die Vöslauerhütte. Von der Jubiläumswarte gingen wir das erste Stück über eine Forststraße bis man irgendwann rechts in den Wald abbiegt. Der Weg ist sehr schön beschildert und bis kurz vor der Vöslauerhütte auch angenehm "flach" (ca.35min). Die letzten Meter zur Vöslauerhütte sind jedoch einmal noch wirklich anstrengend. Der Weg ist etwas steiniger und verwurzelt und es geht stetig bergauf. Nach ca. weiteren 10 Minuten sehen wir auch schon die Vöslauerhütte und die Freude ist groß. Von der Hütte ist es dann nur mehr ein kleines Stück und 10 Minuten Später sind wir schon beim Jubiläumskreuz.

Oben beim Jubiläumskreuz befinden sich 2 Holzbänke wo wir ein langes Picknick inkl Traum-Aussicht bei traumhaften Wetter gemacht haben. Es war ein ständiges kommen und gehen beim Gipfelkreuz, vor allem viele Mountainbiker hatten einen Abstecher zum Kreuz gemacht!

Nachdem wir unsere Akkus wieder befüllt haben, ging es den selben Weg zum Auto wieder retour.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0