· 

EIN WOCHENENDE IN EISENERZ

Ende Oktober, rechtzeitig vorm 2. Lockdown haben wir ein wunderschönes, langes Wochenende in Eisenerz und Umgebung verbracht. 

Im Beitrag erzähle ich euch von einigen Aktivitäten die wir in der Region unternommen haben, sowie von der tollen Unterkunft wo wir übernachtet haben!


UNTERKUNFT

Gebucht haben wir ein paar Tage vor Anreise über Airbnb.... ein wunderschönes neues Blockhaus (ca. 70m2) mitten auf einer Wiese.

Angereist sind wir mit dem Auto und nach ca. 2,5h Autofahrt haben wir unsere wunderschöne Unterkunft erreicht.

Das Haus befindet sich neben dem Wald mit Ausblick auf den Erzberg und nebenan läuft ein kleiner Bach vorbei.

Es hat zwei Schlafzimmer (einmal ein Doppelbett und einmal ein Doppelbett mit einem Stockbett),

einen großen Wohn-Essbereich mit einer vollausgestatteten Küche, einem geräumigen Badezimmer und ein extra WC.

Vor dem Haus befindet sich eine schöne Terrasse mit einem Griller, man hat einen wunderschönen Blick Richtung Wald und auf den Erzberg.

 

Sabine war eine echt tolle Gastgeberin, war immer gut erreichbar und einchecken konnten wir per Schlüsselsafe.

 

Hier kommt ihr direkt zum Ferienhaus Eisenerz. 

 


AKTIVITÄTEN

Rund um den Erzberg gibt es viel zu erleben.

Klettern, Wandern, Abenteuer Erzberg, Museen, Bergseen und vieles mehr....

 

Was haben wir die Tage so gemacht?

 

°1 -  WANDERUNG UM DEN LEOPOLDSTEINER SEE 

 

Viele kennen den Grünen See aber kaum jemand den nur 50km entfernten Leopoldsteiner See.

Am ersten Tag haben wir den wunderschönen LEOPOLDSTEINER SEE besucht.

Angekommen am Parkplatz vom Seestüberl gingen wir gegen den Uhrzeigersinn (also wenn man auf den See blickt, rechts weg) um den See herum.

Er hat eine Länge von 1400m und ist 370m breit, die tiefste Stelle beträgt 31m.

Die erste Hälfte vom Weg bis zum Ostufer ist wunderschön zu gehen, ein breiter Weg direkt am Wasser führt bis zum Seestüberl an der Ostseite!

Dieser Teil des Weges ist auch super Rollstuhl- und Kinderwagengerecht! 

Am Ostufer angekommen, geht man beim Seestüberl vorbei ein Stück durch den Wald bis man bei einer Brücke ankommt.

Nach der Brücke wird der Weg etwas steinig und ist nicht mehr Rollstuhl- bzw. Kinderwagentauglich.

Der Weg geht entlang am Ufer und ist um einiges schmäler wie auf der anderen Seite. Ebenso ist er unebener und mehr mit Wurzeln durchwachsen. 

Am Beginn wieder angekommen haben wir noch einige Schwäne und Enten beobachtet bevor wir wieder zum Parkplatz zurückgingen.

 

Eine sehr schöne Wanderung mit einer tollen Kulisse. Der See wurde 2013 zur Wasserperle der Steiermark gewählt und ist einen Besuch wert!

Die Runde beträgt ca. 4km und man kann eine gute Stunde einplanen.

 


°2 -  ABENTEUERFAHRT HAULY AM ERZBERG

 

Wenn man am Erzberg ist, darf natürlich eine Fahrt mit dem 860PS-Riesen nicht fehlen.

Die Hauly Fahrt wird immer bis 31.10. angeboten danach gehen sie in die Winterpause, somit hatten wir noch Glück und konnten eine der letzten Fahrten buchen. Eine spannende Runde durch den Erzberg und auf jeden Fall einen Besuch wert. 

Leonie hat es sehr gefallen und es war mega aufregend für sie.... zum Schluss hat sie sich sogar vom Riesen in den Schlaf schaukeln lassen.

Die Preise zur Hauly-Fahrt und den Kombi Paketen findet Ihr auf der Homepage.

 


°3 -  WANDERUNG VOM PRÄBICHL ZUR LEOBNER HÜTTE

 

Geparkt haben wir bei der Passhöhe Präbichl (1226hm) in der Nähe von der Latschen Stub'n. Ein paar hundert Meter danach gelangt man zu einem alten Häuschen und von dort an geht ein Schotterweg durch ein kleines Waldstück. Der Weg führt stetig bergauf und nach einer Weile konnte man sogar schon einen Blick auf die Leobner Hütte erblicken.... aber es ging noch ein Stück weiter bergauf.  Ein paar Pausen später sind wir auf der Leobnerhütte (1550hm) angekommen, wo wir uns eine gute Brettljause und einen Kaiserschmarren mit einem traumhaften Ausblick verdient haben. Der Aufstieg ist mit einer guten Stunde berechnet (wenn man zügig geht). Weiters kann man von der Leobnerhütte noch zum Gipfel des Polster (1910hm) gehen (nochmal ca.1h)....

Nach einer längeren Pause inkl. Naturgenuss auf der Leobnerhütte haben wir uns wieder auf den Rückweg gemacht.

 

Eine wunderschöne Wanderung die auch mit Kindern machbar ist.

 


°4 -  DER WILDE BERG IN MAUTERN

 

Am Heimweg nach Neusiedl/See haben wir einen Zwischenstopp in Mautern am Wilden Berg gemacht (von Eisenerz fährt man ca. 40min).

Am Ziel angekommen fährt man mit dem 2er Sessellift hoch zum Wilden Berg, wo einen viele Attraktionen geboten werden. 

Um die 300 Alpentiere wie Bären, Wölfe, Füchse oder Luchse. Im Kinderbauernhof trifft man auf Schweine, Ziegen, Hasen und vieles mehr.

Ein riesengroßer Indoor- sowie Outdoorspielplatz befindet sich am Berg und eine sehr coole Kugelbahn begleitet euch durch den Wildpark.

 

Den Berg hinunter kann man wieder mit dem Sessellift fahren oder man nimmt den Mountain-Kart. Hierfür muss man aber €10,-p.P. bezahlen was ich jetzt nicht so günstig finde, daher haben wir und dagegen entschieden. Der Eintritt in den Wildpark beträgt €16,- pro Erwachsener und Kinder zahlen €10,- mit der Hochsteiermark Card bekommt man ein paar € Nachlass, ebenso bei der Hauly-Fahrt. Die Karte haben wir übrigens im Ferienhaus erhalten.

 

Ein wunderschöner Park mit vielen Möglichkeiten und wenn man in der Nähe ist lohnt sich auf jeden Fall ein Besucht.

Der Wilde Berg hat nur bis 1. November Saison, deshalb hatten wir wie bereits bei der Hauly-Fahrt Glück und konnten den letzten Tag nutzen.

 


Dieses mal haben wir leider keinen Restaurant-Tipp für euch, da wir die ganze Reise über Selbstversorger waren.

Essen haben wir von Zuhause mitgenommen und haben viel in der Hütte gekocht.

Bis Bald!